Welche Formen der Teilhabe verbessern die Akzeptanz der Energiewende?

Mit den Formen der Teilhabe beschäftigt sich die Universität Münster. Das Team geht für das Forschungsprojekt »KomMA-P | Akzeptanz der Energiewende stärken« folgenden Forschungsfragen nach:

Wie ist der Forschungsstand zu Partizipation in der politischen und soziologischen Partizipationsforschung?

Welche Merkmale sind für Teilhabeformen relevant und wie lassen sich diese kategorisieren? Wie kann eine Teilhabeform gestaltet werden, die den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Stakeholder bestmöglich genügt und gleichzeitig eine Verbesserung der Akzeptanz und Effektivität der Energiewende ermöglicht? Welche Erfahrungen bestehen mit unterschiedlichen Teilhabeformen und entsprechenden Reaktionen von Stakeholdern im Allgemeinen und KundInnen im Besonderen?

Welche Teilhabeformen werden gegenwärtig genutzt oder gewünscht? Wie müssen solche Teilhabeformen ausgestaltet sein, damit die Wahrscheinlichkeit von Teilhabe steigt? Welche möglichen Reaktionen von VerbraucherInnen hinsichtlich unterschiedlicher Teilhabemöglichkeiten bestehen und was sind die Ursachen dieser Reaktionen?

Welche Bewertungen und Darstellungen der Energiewende und Teilhabemöglichkeiten und –herausforderungen können im öffentlichen Diskurs regionaler Medien ausgemacht werden?

Comments are closed.